Nobelpreis und Dschungel

Liebe Lesemble-Freunde,
werte  Leser,

der Literaturnobelpreis geht dieses Jahr an einen britischen Schriftsteller, der in Asien geboren wurde. Er versuche Geschichten zu erfinden, die einen universellen Anspruch haben, so Kazuo Ishiguro in einem Interview.
Vor 110 Jahren ging der Literaturnobelpreis an Rudyard Kipling – einem britischen Schriftsteller, der in Asien geboren wurde.

Sein „Dschungelbuch“ hat nicht nur eine universelle Geschichte, sondern läßt sich auch nach 123 Jahre noch gut lesen – vielleicht ist es sogar gerade noch spannender, wo die Angst vorm Anderssein, das Rudelverhalten und das Gesetz des Dschungels wieder aktuelle Themen in unserer Gesellschaft sind – man ganze Wahlkämpfe damit führen kann…

Nur ist es ungleich unterhaltsamer, wie Sie hören werden:)

LesEmble präsentiert}

Das Dschungelbuch
von
Rudyard Kipling

Am 15. Oktober um 16 Uhr
in der Filmbühne am Steinplatz

Kartenreservierungen unter
karten@lesemble.de und t. 0176.69713663 (ab 10.10.)

Preise:

5,- (Kinder bis 16 Jahre)

10,- (reserviert)

12,- (Abendkasse)

Lesung mit einer Pause   *   Geeignet ab 10 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.